Zentrale: 0228 - 280 47 27 info@paine-prevention.de
Die Handlungsfeld-Module 8×8 Relax
(Entspannung, Gelassenheit und Achtsamkeit), 8×8 Aktiv (Bewegung- und
Körperwahrnehmung), sowie 8×8 Vital (Ernährung und Vitalität) bilden
das Programm 
„8×8
der gesunden Schule“
 
und unterliegen in Ihren Leitzielen
und Inhalten den Richtlinien und Vorgaben des Leitfadens Prävention des GKV
Spitzenverbandes.
Die 8×8 Trainings sind von Ökotrophologen, Gymnastiklehrern, Pädagogen, Motopäden und Bewegungstherapeuten entwickelt.
Ein Team von rund 90 freien Experten, Beratern und Trainern unterstützt die
Arbeiten der Firma INSA seit rund zehn Jahren und setzt deutschlandweit Programme,
Kurse und Aktionstage in Kitas, Schulen und Betrieben nachhaltig um.
Das modulare, aus drei übergreifenden Handlungsfeldern bestehende,
Schulprogramm „8×8 der Gesunden Schule“ (Primarstufe, Sekundarstufe I und II), dient
der ganzheitlichen, präventiven Sensibilisierung und Motivation zur gesundheitsbewussten
Verhaltensänderung von Kindern, Jugendlichen und deren lebensbegleitenden
Erwachsenen.
Vorliegendes Programm ist im Rahmen der Förderungsbedingungen
„Gesunde Schule“, § 20a SGB V, „Primärprävention im Setting Ansatz“, im Sinne
der Nachhaltigkeit erstellt worden.  
Jedes der drei möglichen Module kann als einzelnes Kursangebot von je
acht Wochen durch Familien der Kinder und Jugendlichen zusätzlich, unabhängig der
GKV Zugehörigkeit, einmal jährlich privat, im Rahmen der „Individualprävention
nach §20 SGB V“ gebucht und durch die gesetzliche Kasse rückerstattet werden. Alle
drei Module werden regelmäßig überarbeitet und befinden sich im stetigen (Neu)-Zertifizierungsprozess
der Zentralen Prüfstelle für Prävention.
Innerhalb des Förderprogramms für Schulen kann zwischen drei oder zwei Modulen ausgewählt werden.
8×8 Relax
Das Relax Modul gilt innerhalb des
8×8 Schulprogramms als das 8×8 Grundlagenmodul für Schüler und
Lehrer.

Hier befassen sich Kinder, Jugendliche, sowie Erwachsene mit Selbst-Wahrnehmung im Zuge der inneren und äußeren Gelassenheit, Resilienz, Entspannung und Achtsamkeit. Über eine gesunde „Herz-Kopf-Resonanz“. In der aufmerksamen und bewussten Ent-Spannung äußert sich die Gelassenheit und Fokussierung auf das Leben und seinen inneren und äußeren (Ver)Lauf.

8×8 Aktiv- und 8×8 Vital Module
Im Jahr 2009 entstand für die Zielgruppe der vier- bis
siebenjährigen Kinder in Kindertagesstätten (Kitas) und Grundschulen das im
Sinne der Primärprävention nach § 20 von der Deutschen BKK begleitete Bewegungs-
und Ernährungsprogramm „Fit Kid(die)s xs bis xl“ sowie das reine
Psychomotorik-Programm „Fit Kid(dies)“, das erfolgreich in verschiedenen
Einrichtungen in Bonn umgesetzt wurde.
Die Inhalte des Konzeptes wurden von der
Gymnastiklehrerin und heutigen INSA Geschäftsführerin Claudia Paine sowie
kooperierenden Ökotrophologen entwickelt.
Nach sechs Monaten der Umsetzung der Programme „Fit
Kid(die)s“ und „Fit Kid(die)s xs bis xl“ wurden diese von Erziehern, Eltern und
Krankenkassen als „hochwertig und unbedingt empfehlenswert“ ausgezeichnet. Bis
zum Jahre 2016 wurden diese Programme zu den heutigen „8×8 Aktiv“- und „8×8
Vital“- Kursen weiterentwickelt.

Leitziele und Inhalte                                        

Natürliche Bewegung,
gesunde Ernährung, das Verständnis und die Wahrnehmung des Selbst, Achtsamkeit
mit sich und dem Umfeld der Schüler, Erzieher und Erziehungsberechtigten ist
keine Selbstverständlichkeit. es gilt sich (rück)zuerinnern, demnach zu sensibilisieren und zu mehr zu motivieren.
Primärpräventive
Begleitung durch fachkompetente Berater für Kinder, Jugend, Eltern und Erzieher
soll mit dem Programm „8×8 der Gesunden Schule“ nachhaltig zur Sensibilisierung
und Verhaltensänderung beitragen.
(1)  8×8 Relax – Entspannung & Achtsamkeit
Im Relax Modul ist es das Ziel, Kinder, Jugendliche und Erwachsene durch die Schulung ihrer
Selbstwahrnehmung mit Hilfe von Achtsamkeits- und Entspannungsübungen soweit
zu sensibilisieren, dass sie die täglichen Anforderungen in Familie, Schule und
Freizeit gesund und fokussiert bewältigen können. Die Teilnehmer bekommen Anregungen zu einer resilienten (psychisch
widerstandsfähig) und achtsamen Entwicklung und können damit in Situationen mit besonderen
Anforderungen (z.B. Prüfungen, Trennung der Eltern, Auseinandersetzungen, u.ä.) eigenständig Erste-Selbst-Hilfe leisen.
Dieses Modul
differenziert dem Alter angepasste Stundeneinheiten. Die Trainingsinhalte
richten sich nach aktuellen Kenntnissen der Neurowissenschaft sowie an Studienergebnissen
der letzten zehn Jahre.
Mit diesem Relax-Modul soll und kann seelisch-psychosomatischen Problemen vorgebeugt werden. Ein resilientes Verhalten unterstützt die individuelle Findung ins Leben.
Kompetenzbereiche
Resilienz

  • bewusste Selbstwahrnehmung 
  • entspannen und sich selbst be-ruhigen können
  • Emotionsregulation (Angst,
    Wur, Verzweiflung, Trauer etc.)
  • Entdeckung der Selbstwirksamkeit 
  • Sinndefinition
Wahrnehmungskompetenz

  • sensibilisierte Selbst- und Fremdwahrnehmung
  • Teilnehmer/innen werden zu Beobachtern
  • Sensibilisierung des Empathie- und Zugehörigkeitsempfinden
  • Steigerung der Fokussierungskompetenz
  • Entwicklung von Leistungsfähigkeit aus der Gelassenheit
Zeitlicher Ablauf:
Lehrerfortbildung 
8 x 45 Minuten: Modul Trainer und Schüler (Lehrer im
Unterricht anwesend)
2 x 45 Minuten: Eltern-Information (Terminierung in
Absprache mit den Lehrern)
(2)  8×8 Aktiv – Bewegung & Wahrnehmung
Lernen findet nicht nur im Kopf
statt, sondern der ganze Körper ist beteiligt. Bewegung ist ein integraler Bestandteil von Lernprozessen, kann Denkblockaden
lösen, Energie freisetzen und neues Wissen verankern.
Ungünstige Bewegungs- und
Wahrnehmungsmuster können spielerisch verändert werden, um die allgemeine
Körperbewusstseinsentwicklung der Kinder und Jugendlichen nachhaltig positiv zu
beeinflussen. Die Teilnehmer werden durch ein
gefestigtes Bewegungsverhalten und sensibilisierte Wahrnehmung selbstsicherer
und damit selbstbewusster. Zudem werden Sie befähigt, körpereigene Energien zu
spüren, zu erkennen und in fokussierte Energie umzusetzen.
Insofern
lautet das Leitziel für dieses Modul
Kinder
und Jugendliche leben gesund:
Sie bewegen
sich mit Freude.
Sie nehmen
ihren Körper bewusst wahr
und bewegen
sich regelmäßig.
Die
Eltern, Erzieher und Familienmitglieder leben gesund:
Sie bewegen
sich mit Freude.
Sie nehmen
Bewegungsentwicklung des Kindes wahr.
Sie
kennen die Leitziele des 8×8 Programms.
Das 8×8 Aktiv-Modul besteht aus acht Unterrichtseinheiten
(UE) zu je 45 Minuten mit den Kindern und Jugendlichen. Dieses Modul ist eingebunden
in den Sportunterricht der Schüler und bezieht den Sportlehrer mit ein.
Zusätzliche zwei Unterrichtseinheiten werden gemeinsam mit
den Erziehungsberechtigten, in Form eines Nachmittags-Aktiv-Treff gestaltet.
Zeitlicher Ablauf:
Im Angebot flexibel: 8 x 45 Minuten, oder 4 x 90 Minuten
(Doppel-Unterrichtsschulstunden) oder auch innerhalb von Projekttagen im Block
von 8 UE.
Klassisch: 8 x 45 Minuten innerhalb von zwei Monaten mit
Lehrerbegleitung
Arbeitsmaterial:
„8×8 Aktiv-Mappe“ für (Sport)Lehrer/ innen zur freiwilligen
Fortsetzung im Sinne der Nachhaltigkeit.
(3)  8×8 Vital – Ernährung und Vitalität
Hierbei liegt
der Schwerpunkt auf der Sensibilisierung zu bewusst-nachhaltigem Ess- und
Ernährungsverhalten. Über die Kopplung von Wahrnehmungs- und Genusstraining wird
das Thema altersspezifisch und praxisnah den Kindern, Jugendlichen und
Erziehungsberechtigten vermittelt. Riechen, fühlen, schmecken, saisonale
Unterschiede erfahren, anschauen, austesten ist gewünscht und gefragt. Direkter
Kontakt zum saisonalen und hiesigen Lebensmittel macht Genuss und Sinn der
Lebensmittel-Versorgung bewusster und klarer (Richtlinien DGE).
Das
Leitziel dieses Moduls:
Kinder- und Jugendliche essen bewusster:
Sie ernähren
sich bewusst, mit Genuss und Freude.
Sie nehmen ihre
unterschiedlichen Ess-Bedürfnisse wahr
und können angemessen
mit ihnen umgehen.
Die Eltern, Erzieher und Familienmitglieder essen
bewusster:
Sie sind über
gesundes Essverhalten informiert
Sie
sind an Leitzielen und Inhalten des Moduls interessiert
und
erfreuen sich der vitalen Entwicklung ihres Kindes
Sie
unterstützen den Prozess der Sensibilisierung ihrer Kinder
Zeitlicher Ablauf:
Im Angebot flexibel: 8 x 45 Minuten, oder 4 x 90 Minuten
(Doppel-Unterrichtsschulstunden) oder auch innerhalb von Projekttagen im Block
von 8 UE.
Klassisch: 8 x 45 Minuten innerhalb von zwei Monaten mit
Lehrerbegleitung

2 x 45 Minuten Impulsvortrag
für Lehrer und Erziehungsberechtigte

Lesen Sie mehr zu Inhalten oder auch zum aktuellen Präventionsleitfaden der gesetzlichen Krankenkassen und der Initiatoren dieses Programmes auf

www.insa-cup.de/ 8mal8deslebens.de

oder kontaktieren Sie uns direkt unter 0228 – 280 47 27